EINEN PARTNER FINDEN
🎉15% auf alle Artikel sparen 🎉
WANROY PRIME PROMOTION WOCHE
Erhalten Sie beim Kauf automatisch Gutscheine

🎉WANROY Prime Promotion Woche , 15% auf alle Artikel sparen 🎉

Erhalten Sie beim Kauf automatisch Gutscheine

EINEN PARTNER FINDEN
Suche
Close this search box.

Verkabelung von Solarmodulen Solarladeregler und Batterie miteinander

Eine der häufigsten Fragen, die wir erhalten, lautet: “Kann ich meine Solarmodule direkt an die Batterie anschließen?” Technisch gesehen ist das möglich, aber wir raten dringend davon ab. Eine Batterie ist ein empfindliches Gerät, und die hohe Spannung der Solarmodule kann sie leicht zerstören. Ein Laderegler fungiert als Sicherheitsbarriere zwischen den Modulen und der Batterie und sollte ein fester Bestandteil jeder Heim-Solaranlageninstallation sein.

Die Verkabelung von Solarmodul Solarladeregler Batterie ist ein entscheidender Schritt bei der Installation eines Solarstromsystems. Eine fachgerechte Verkabelung gewährleistet nicht nur eine maximale Energieerzeugung, sondern auch die Sicherheit des Systems.

1.Die wichtige Rolle von Solarladegeräten

Der Solarladeregler ist ein wesentlicher Bestandteil eines Solarstromsystems, da er die Ladung der Batterie überwacht und regelt. Ein effizienter Laderegler maximiert die Batterielebensdauer und optimiert die Energieerzeugung.

Die Hauptfunktionen sind:
  • senkt die Spannung der Module auf das Niveau der Batterie. Wenn die Batterie direkt an Module angeschlossen ist, deren Spannung höher ist, erhitzt sich die Batterie. Dies verringert nicht nur die Lebensdauer der Batterie, sondern kann im schlimmsten Fall zu ihrer Explosion führen.
  • verhindert Überladung. Wenn die Batterie nach Erreichen der vollen Ladung weiter geladen wird, steigt ihre Temperatur, da sie versucht, mehr Strom aufzunehmen, als sie verträgt. Dies führt zu schnellerem Altern, verringerter Kapazität und im schlimmsten Fall zu einer Explosion.
  • stoppt die Nutzung einer Batterie im Zustand der Tiefentladung. Regelmäßige Tiefentladung einer Batterie verringert die Anzahl der Ladezyklen, die eine Batterie überleben kann.
  • blockiert Rückströme. Nachts kann Strom aus der Batterie zurück zu den Modulen fließen, was zu Temperaturanstiegen und Bränden in den PV-Modulen führen kann.
  • ermöglicht die Überwachung des Zustands der Module und der Batterie.

Es gibt zwei Arten von Solarladereglern, die üblicherweise verwendet werden

1.PWM : Ein PWM (Pulsweitenmodulations)-Regler senkt die Spannung einfach auf das Niveau der Batterie ab.

2.MPPT: Ein MPPT (Maximum Power Point Tracking)-Regler hingegen nutzt die zusätzliche Spannung der Module und wandelt sie in Elektrizität um.

PWM und MPPT sind austauschbar, wenn die Spannung der Solarmodule nur geringfügig höher ist als die Spannung der Batterie. Zum Beispiel können Sie entweder einen von ihnen mit 30-Zellen-Modulen und einer 12V-Batterie oder 60-Zellen-Modulen und einer 24V-Batterie installieren. Selbst in diesen Fällen ermöglicht Ihnen jedoch ein MPPT-Regler, 20-25% mehr Energie zu ernten. Diese Art von Solarregler ist besonders gut im Winter, wenn die Module ihre Spannungsspitzen erreichen.

2.So ermitteln Sie den maximalen Strom eines Solarladereglers

Bevor Sie einen Laderegler kaufen, stellen Sie sicher, dass er zum Solarmodulsystem passt. Der wichtigste Parameter, den Sie suchen, ist die maximale Amperezahl. Die Ampere des Reglers müssen größer sein als die kombinierte Leistung aller Solarmodule geteilt durch die Spannung der Batterie.

Angenommen, wir haben zwei 300W-Solarmodulen und eine 12V-Batterie. Jetzt berechnen wir die Amperezahl:

300W * 2 Solarmodulen / 12 V = 50 A

Lassen Sie uns 25% für Sicherheit hinzufügen. An kalten Tagen produzieren Module mehr Strom als üblich, und es ist besser, darauf vorbereitet zu sein:

50 A * 1,25 = 62,5 A

Die Größe eines Solarladeregler muss größer als 62,5 A sein.

3.Anschließen von Solarmodul Solarladeregler Batterie

Die Verbindung von Batterie, Regler und Modulen erfolgt unabhängig davon, ob Sie einen PWM-Regler oder einen MPPT-Regler verwenden. Üblicherweise gibt es drei Verkabelungsbereiche an einem Laderegler: einen für die Module, einen für die Batterie und einen für Gleichstromlasten.

1.Battery